Korea Flagge
Korea bei WikiPedia Korea bei WikiPedia Korea HapKiDo Federation HapKiDo Wien Nord auf Facebook
 

Frequently Asked Questions - oft gestellte Fragen

Der Preis ist mir zu hoch!

Auch eine Trainingshalle und Ausrüstungsmaterial will bezahlt werden. Dazu sei gesagt, daß die meisten Kampfsportarten mehr (manchmal über das Doppelte) kosten und dort normalerweise auch das Sommertraining und die Gürtel extra zu bezahlen sind.

Ich könnte aus zeitlichen Gründen nur an einem Training pro Woche teilnehmen. Ist das ein Problem?

Jein. Je weniger man trainiert, desto weniger Fortschritt. Halbes Training bedeutet gerade in einer komplexen und vielseitigen Kampfkunst wie dem HapKiDo nicht gleich halber Effekt, sondern eher weniger. Unter einmal trainieren pro Woche geht meist gar nichts mehr weiter!

Wird das Training günstiger, wenn man nur einmal pro Woche teilnimmt?

Nein.

Wieviel kostet mich die Ausrüstung für das Training?

Für das Training benötigt man lediglich einen Kampfanzug (Dobok) und den Gürtel in der jeweiligen Farbe des Kupgrades. Je nach Qualität und Größe kann man für den Dobok zwischen 40 und 70€ rechnen, der Gürtel ist schon in der Jahresgebühr enthalten.
Nach einigen Kupgraden wird es sinnvoll werden sich eine eigene Freikampfausrüstung zuzulegen. Genaue Preisangaben finden sich in den jeweiligen Shops.

Was ist "Freikampf"?

Während des Trainings werden die Techniken zwar effektiv gelernt, allerdings entspricht das natürlich nicht den Bedingungen eines echten Kampfes. Hat ein Schüler die Basis von HapKiDo erlernt trainiert er ihn hin und wieder mit seinen Partnern im "Freikampf", also in Schutzkleidung und sozusagen in "Echtzeit" vor allem Schläge, Tritte, Blocktechniken, schnelles Ausweichen und sichere flüssige Bewegungen.

Ich habe Piercings und / oder lange Fingernägel. Kann ich damit trainieren?

Beides steigert nicht nur die Verletzungsgefahr für den Träger oder die Trägerin, sondern auch für die Trainingspartner, daher ist es zu empfehlen Piercings während dem Training zu entfernen und auch die Nägel kurz zu schneiden.

Gibt es oft Verletzungen?

Die häufigste "Verletzung" nach Trainingseinheiten ist der Muskelkatert Smiley
Blaue Flecken und ähnliches sind selten, Brüche und dergleichen kommen so gut wie nie vor. Tatsächlich gibt es in bekannten Mannschaftssportarten wesentlich mehr und schlimmere Verletzungen als im Kampfsport!

Reicht das Training im Verein aus oder sollte man daneben noch Krafttraining betreiben?

Kondition schadet natürlich nie, aber zumindest in den ersten Kupgraden reicht das Training an und für sich aus. In den höheren Kup- oder Dangraden werden zusätzliche Trainingseinheiten und Ausdauertraining natürlich immer wichtiger.

Kann man beim Training auch Schuhe tragen?

Grundsätzlich ja, allerdings nur eng geschnittene Turnschuhe, wie es sie von vielen Herstellern speziell für diverse Kampfsportarten gibt. Im Normalfall sind Schuhe aber nicht notwendig.

Wie schnell wird kommt man zum ersten Dangrad / schwarzen Gürtel?

HapKiDo ist keine Fastfood-Kampfkunst, man muss also mit mehreren Jahren regelmäßigen Trainings rechnen. Der Gürtel alleine macht jedoch nicht die Erfahrung des Trägers aus!

Ist HapKiDo die beste Kampfkunst / Kampfsportart?

Die Frage hört man öfter, ist aber ehrlich gesagt nicht wirklich ernst zu nehmen, oder?

Impressum
 
 
HapKiDo-Verein Wien Nord